Staffelpreis

Auf diesen Beitrag antworten
Daniel schrieb am 10.01.2019
Hallo,

ich finde es sinnvoll, wenn man Artikeln einen Saffelpreis hinterlegen kann, der automatisch nach Anzahl in den Formularen übernommen wird. Ist ja normal, dass Artikel je nach Anzahl sowohl beim Einkauf wie auch beim Verkauf einen unterschiedlichen Preis haben.

Wie ist Eure Meinung dazu? Gibt es hierzu schon Planungen?

Viele Grüße

Daniel
Hyreka schrieb am 14.01.2019
Staffelpreise / Mengenrabatte wird es definitiv geben, allerdings kann ich noch keinen Termin nennen.
Ahmet schrieb am 17.01.2019
Hallo zusammen,

erstmal vorab - Euer WWS ist wirklich super! Sehr benutzerfreundlich und super intuitiv. Ich habe einige getestet aber bin an Hyreka aus Überzeugung hängen geblieben. Diesen Beitrag würde ich nicht verfassen, würde ich nicht gerne mit diesem System arbeiten wollen. Aber nachfolgende Änderungen (es sei denn ich habe diese Funktionen nicht gefunden oder, oder…) sind schon wichtig und unabdingbar, wenn ihr Anwender halten und ziehen wollt. Aus dem Kundenservice hatte ich bereits Kontakt mit Florian R. (sehr nett) welcher sich zwar noch melden wollte jedoch fallen mir weitere Änderungen ein ohne die man nicht arbeiten kann:

1. Mengeneinheiten. Man kann in Hyreka Einheiten wie Karton, Kiste und Palette anlegen und auch Kürzel vergeben. Diese lassen sich in der Artikelpflege dann auswählen - soweit gut. Aber wenn man dann bspw. 1 Kiste oder 1 Palette xy auswählt erscheint auf der Rechnung auch nur 1 oder 2 von etwas. In dieser Einheit verbergen sich aber evtl. eine bestimmte Stückzahl an Artikeln. In der Artikelpflege ist im Reiter "Einkauf" neben Bestellmenge und Mindestmenge ein Feld namens Verpackungseinheit - Dies scheint keine wirkungsvolle Funktion zu haben?! Eigentlich müsste man im Artikel als Einheit die neu gelegte Einheit "Karton" auswählen und dann im Reiter Einkauf unter "Verpackungseinheit" 20 eingeben können. Dies sollte dann zur Folge haben, dass man im Angebot, der Bestellung oder AB dann bspw. 2 Kartons auswählt und vom Bestand dann automatisch 40 Stück abgezogen werden. Natürlich muss das dann auch auf dem Papier aufgedruckt werden - bisher Fehlanzeige, oder hab ich das was nicht gefunden oder kann ich das manuell nachprogrammieren?
Denn man kauft als Großhandel immer in großen Mengen ein und verpackt das ganze um, um dann in kleineren Mengeneinheiten weiterzuverkaufen. Wann wird diese Umstellung realisiert werden können oder ist das nicht geplant? Das wäre fair zu wissen, weil ich entsprechend dann andere Software kaufen würde…

2. Preiseinheiten und Preissystem. Ihr bietet wirklich viele tolle Funktionen an - Das Programm geht bis in die Produktion hinein. Eines der wichtigsten Merkmale der Produktion sind aufgrund der Mengen, welche man bezieht Preisangaben in 100 oder 1000 Stück (o/o oder o/oo). In Angeboten oder Kundenordern müsste man 250,-- pro 1000 Stück ausweisen können. Wenn der Kunde dann 3000 Stück angefragt hat müsste als Gesamtbetrag dann 3 x 250,-- stehen. Ist eine solche sinnvolle Änderung angedacht? Wenn ja - wann? Oder kann man das manuell nachprogrammieren?

3. Thema Preisstaffel wurde schon erwähnt - vielleicht nicht ganz so wichtig wie Punkt 1) oder 2) aber dennoch sinnig. Denn man bietet 250, 800 oder 1500 Stück von etwas an und da muss sich der Preis definitiv automatisch ändern.

4. Die Rundungen. Ich habe gesehen, dass man im Report da etwas einstellen oder programmieren kann jedoch nicht ganz verstanden. Da die Mengeneinheiten wie in Punkt 1) erwähnt nicht manipulierbar sind gehe ich auf Stückzahlen und habe wegen hoher Mengen einen Stückpreis von bspw. 0,008 Cent netto. Sobald ich dann eine Brutto AB oder Angebot erstelle nimmt er nur 2 Kommastellen und hat einen Stückpreis von 0,01 Cent. Wie gesagt man kann das scheinbar beeinflussen, was ich aber nicht verstanden habe.

Ansonsten ist euer Programm wirklich super, super und man investiert nach einer Testphase gerne mindestens in die brandfree Vorlage. Da ich aus dem Großhandel und der Produktion komme, weiß ich dass diese Funktionen wirklich unerlässlich sind. Mir wäre wirklich geholfen, wenn ich wüsste wann und ob es die Änderungen geben wird. Konkurrenten, welche ich hier nicht beim Namen nennen möchte, habe diese Funktionen wirklich. Aber ich sympathisiere definitiv mit euch. Also besten Dank für ein baldiges Feedback im Sinne aller Nutzer
Hyreka schrieb am 21.01.2019
Hallo Ahmet,

vielen Dank für dein konstruktives Feedback!

zu 1) Im Verkauf kann man Verpackungseinheiten oder Sets über eine Stückliste abbilden. In deinem Beispiel würdest du zwei Artikel anlegen. Zuerst den Einzelartikel als Stück, dessen Lagerbestand geführt werden soll. Danach den Karton, der aus einer bestimmten Menge des Einzelartikels besteht. Der Karton selbst bekommt keinen Lagerbestand. Sein "virtueller" Lagerbestand oder besser die Verfügbarkeit, ergibt sich aus dem Lagerbestand des Einzelartikels. Wenn nun der Karton verkauft wird, werden automatisch x Einzelartikel abgebucht. Wenn du möchtest, dass die Anzahl der im Karton enthaltenen Artikel auf der Rechnung steht, musst du dies entweder in die Beschreibung des Kartons schreiben, oder man müsste die Vorlage anpassen, damit sie die Einzelteile der Stückliste auflistet (siehe Vorlage Packliste).
Auf diesen Beitrag antworten
Forum Richtlinien