E-Mail-Konto einrichten

Es gibt zwei gleichwertige Möglichkeiten die E-Mailfunktion einzurichten. Öffnen Sie dazu die Benutzer / E-Mail Einstellungen oder die lokalen Benutzereinstellungen. Wechseln Sie anschließend in den Tab E-Mail.

Menü -> Einstellungen -> Benutzer / E-Mail
Lokale Benutzereinstellungen

Tragen Sie die Zugangsdaten des E-Mail-Kontos in die entsprechenden Felder ein und testen Sie anschließend die Funktion. Die Bedeutung der Felder und Konfiguration gängiger E-Mail-Anbieter finden Sie auf dieser Seite.

E-Mail Konto einrichten

E-Mail-Konto (Einstellungen)
  • Tragen Sie bei Ihr Name Ihren gewünschten Absendernamen ein (frei wählbar), oder lassen Sie das Feld leer, damit Ihre E-Mail-Adresse als Absender angezeigt wird.
  • Tragen Sie bei E-Mail Ihre gewünschte Absenderadresse ein (frei wählbar).
SMTP-Server (Zugangsdaten)
  • Tragen Sie bei SMTP-Server und Port die Adresse und den Port Ihres E-Mail-Servers ein. Die Adresse erfahren Sie bei Ihrem E-Mail-Anbieter. Die Einstellungen gängiger Anbieter finden Sie unten auf dieser Seite.
  • Tragen Sie bei Benutzername und Passwort Ihre Zugangsdaten ein.
  • Setzen Sie den Haken bei SSL-Verschlüsselung (empfohlen).
  • Tragen Sie bei Kopie immer an eine E-Mail-Adresse ein, wenn Sie mit jeder Mail eine Kopie als BCC veschicken möchten, z.B. um Ihre gesendeten E-Mails zu archivieren. Lassen Sie das Feld leer, wenn Sie diese Funktion nicht nutzen möchten.
Port und SSL

Abhängig von der Serverkonfiguration Ihres E-Mail-Anbieters können verschiedene Port/SSL-Kombinationen verwendet werden. Sollten bei der Konfiguration des E-Mail-Clients Probleme auftreten probieren Sie auch andere Port-Einstellungen aus. Getestete Einstellungen für einige Anbieter finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Möglicher Fehler bei falscher Port-Einstellung
  • Port: 587, SSL: Ja
  • Port: 465 - wird nicht unterstützt (z.B. alternativen E-Mail-Anbieter aus der Liste unten verwenden)
  • Port: 25, SSL: Nein
  • Port: 587, SSL: Nein
Umlautdomains

Wenn Sie eine Umlautdomain verwenden, kovertieren Sie bitte die URL in eine Domain ohne Umlaute. Die Kovertierte Domain erhalten Sie von Ihrem Anbieter oder können Sie mit einem IDN-Konverter durchführen.

Einstellungen Testen
  • Klicken Sie auf Verbindung testen um eine Test-Mail an Ihre eigene Adresse abzusenden. Wenn der Test erfolgreich wird eine Benachrichtigung eingeblendet und Sie können Sie die Einstellungen übernehmen.
Benachrichtigung: E-Mail erfolgreich gesendet.

Server-Einstellungen gängiger E-Mail-Anbieter

Gmail
  • Server:
    smtp.gmail.com
  • Port:
    587
  • SSL:
    Ja
  • Benutzername:
    Vollständige Gmail-Adresse
  • Passwort:
    Ihr Google- oder Gmail-Passwort bzw. App-Passwort
  • Normale Authentifizierung

    Zusätzlich müssen Sie Ihr Google-Konto für den Zugriff von externen Apps freischalten. Gehen Sie zu Google -> Mein Konto, dann unter Anmeldung & Sicherheit -> Verbunde Apps & Websites, dann runterscrollen zu Weniger sichere Apps zulassen. Diese Option muss aktiviert sein.

    Bestätigung in zwei Schritten (2-Faktor-Authentifizierung)

    Wenn Sie für Ihr Google-Konto die 2-Faktor-Authentifizierung eingerichtet haben, benötigen Sie ein App-Passwort, da Hyreka als externes Programm nicht mit Bestätigungscodes arbeiten kann. Mit dem App-Passwort authorisieren Sie Hyreka für den Zugriff auf Ihr Gmail-Konto. Unter Anmeldung & Sicherheit in Ihrem Google-Konto, sollten Sie den Punkt App-Passwörter finden. Öffnen Sie die App-Passwörter und erstellen Sie Hyreka als neue App, indem Sie Sonstige/Eigene wählen und einen Namen vergeben. Anschließend erhalten Sie ein 16-stelliges Passwort (ohne Leerzeichen), das Sie in die Hyreka-Einstellungen eintragen.

web.de
  • Server:
    smtp.web.de
  • Port:
    587
  • SSL:
    Ja
  • Benutzername:
    Vollständige E-Mail-Adresse
Yahoo
  • Server:
    smtp.mail.yahoo.com
  • Port:
    587
  • SSL:
    Ja
  • Benutzername:
    Vollständige E-Mail-Adresse
1&1
  • Server:
    smtp.1und1.de
  • Port:
    587
  • SSL:
    Ja
  • Benutzername:
    Vollständige E-Mail-Adresse
Strato
  • Server:
    smtp.strato.de
  • Port:
    587
  • SSL:
    Ja
  • Benutzername:
    Vollständige E-Mail-Adresse
GMX
  • Server:
    mail.gmx.net
  • Port:
    25
  • SSL:
    Ja
  • Benutzername:
    Vollständige E-Mail-Adresse

Zusätzlich müssen Sie Ihr GMX-Konto für den Zugriff von externen Programmen freischalten:

  • 1. Klicken Sie im Reiter E-Mail auf Einstellungen.
  • 2. Wählen Sie POP3/IMAP Abruf aus.
  • 3. Setzen Sie das Häkchen neben E-Mails per externem Programm (Outlook, Thunderbird) versenden und empfangen.
  • 4. Klicken Sie auf Speichern.

GMX-Konto für externen Programmzugriff freischalten

iCloud
  • Server:
    smtp.mail.me.com
  • Port:
    587
  • SSL:
    Ja
  • Benutzername:
    Benutzername@me.com oder Benutzername@icloud.com
  • Passwort:
    Verwenden Sie das anwendungsspezifische Passwort, das Sie beim Einrichten des Posteingangsservers erstellt haben.
IP-Projetcs
  • Server:
    Domainname oder Login URL zum Webinterface z.B. web16.ip-projects.de
  • Port:
    25
  • SSL:
    Nein
  • Benutzername:
    Vollständige E-Mail-Adresse
  • Passwort:
    E-Mail Konto Passwort